Startseite Behandlungsschwerpunkte Therapieverfahren Paracelsus Über mich Kontakt Links Archiv
Die Methode des Spitzensports nun auch für Sie! Unter Herzfrequenz, oder auch Herzratenvariabilität (HRV)  genannt, versteht man Schwankungen der Herzfrequenz von  Herzschlag zu Herzschlag. Dieser ist normalerweise nicht  gleichmässig, sondern schwankend. Die Herzfrequenz stellt ein  Parameter der autonomen Funktion des Herzens dar. Was versteht man nun unter 'autonom'?  Das autonome, auch vegetative, Nervensystem ist unsere oberste  Steuerungszentrale. Es reguliert die lebenswichtigen Funktionen,  z.B. Atmung, Kreislauf, Verdauung, Stoffwechsel, Drüsen und die  Fortpflanzung. Diese Funktionen sind kaum bis nicht  beeinflussbar, d.h.sie laufen autonom ab.  Da der Organismus und damit auch das Herz unter ständigem  Einfluss externer und interner Reize steht, ist es wichtig, dass das  Herz autonom unregelmäßig schlägt. So führt zum Beisiel eine  Stresssituation, ausgelöst durch körperliche und / oder psychische  Belastungen, zu einer Anpassungsreaktion des Herzems und zeigt  sich u.a. in einer Abnahme der Variationsbreite der Herzfrequenz  von Schlag zu Schlag.  Eine verbesserte Herzfrequenz bedeutet eine verbesserte Vitalität rasche Erholungs – und Belastungsfähigkeit globale Fitness bessere Anpassungsfähigkeit auf psychische und physische Belastungen Vorgehen der Herzfrequenzmessung: Anamnesegespräch Zwei-Minunten-Messung graphische Auswertung individueller Therapieplan
News
Herzfrequenzmessung
Startseite Behandlungsschwerpunkte Therapieverfahren Aktuelles Über mich Kontakt Links Archiv zurück