Die Pflanze des Monats Juni: der echte Thymian

Der Thymian ist in der mediterranen Küche kaum wegzudenken. Und er ist eine wichtige Heilpflanze im Bereich der Atemwege. Thymus vulgaris fällt durch seinen kleinen Wuchs mit einem sehr aromatischen Duft auf. Die Blüten schimmern in hellviolett. Die kleinen Blätter lassen sich sehr einfach vom Stengel abzupfen.

In hoher Konzentration kommen die ätherischen Öle vor, die sehr stark keimtötend wirken. Auch wird dem Thymian eine schleimlösende, auswurffördernde Wirkung zugesprochen. Als Tee, Tinktur, Gewürzkraut, Bonbons, Bäder und Salben ist er vielseitig anwendbar.

Achtung: Thymian sollte nicht in der Schwangerschaft verwendet werden.

Thymianbonbons
Zutaten:
4 EL getrockneten zerkleinerter Thymian
200 g Birkenzucker

Herstellung:
Den Birkenzucker nun in einem Topf erhitzen und unter stetigem Rühren Schmelzen lassen. Den zerkleinerten Thymian unterrühren, sobald die Flüssigkeit durchsichtig ist.

Die Flüssigkeit sofort mit einem Löffel auf dem Backpapier Häufchen setzen oder eine Pralinenform/kleine Muffinform gießen. Die Masse wird in ca. einer Stunde fest. Haltbarkeit ca. 1 Monat.

Wichtig: Die Bonbons nur in Maßen genießen, da sie abführend wirken können.