Ein Kraut für schöne Haut

Ringelblume

Die Ringelblume (Calendula officinalis) können wir im Sommer in vielen Gärten bestaunen, wenn sie ihre leuchtend orangen Blüten ausbreitet. Diese Blüten sind reich an Faradiol, Carotinoide, wasserlösliche Zuckerstoffe und Flavonoiden. Einige dieser Inhaltsstoffe wird die entzündungshemmende und wundheilungsfördernde Wirkung nachgesagt.

Schon Hildegard von Bingen erwähnte die beliebte Heilpflanze in ihren Standardwerken.

Sehr beliebt ist bis heute die Verwendung der Ringelblumensalbe: bei Irritationen der Haut, kleinen Wunden, Akne, Sonnenbrand, wundem Babypopo, Insektenstichen, spröden rissigen Lippen und zur Nachbehandlung von Operationsnarben.

Die Ringelblume kann auch in Form von Umschlägen, Peeling und Waschungen eingesetzt werden.